Haustür­sammlung bei der Sozial­aktion „72 Stunden“ in Altendorf-Ersdorf

Foto Christian Klein:„Deckel sammeln!“ Foto Christian Klein: „Deckel sammeln!“

Bei ihrer Versammlung im November, wählte die St. Sebastianus Schützen­jugend Ersdorf-Altendorf mit Christian Klein und Anne Beer nicht nur zwei neue Jungschützenmeister und mit Sophia Schreiner eine neue Jugendsprecherin. Es wurde unter anderem auch ein soziales Projekt auf den Weg gebracht.

Mit diesem Projekt unterstützt der Schützennachwuchs den Verein „Deckel drauf e. V.“. Die Schützen­jugend sammelt Deckel von Getränke­flaschen, Getränke­kartons (Milch, Saft usw.) oder Quetschgetränken. Die Deckel dürfen nicht größer als 4 cm sein. Eine sortenreine Sammlung (nur Deckel) führt beim Recycling dazu, dass sie wieder zu Granulat verarbeitet werden können und einen höheren Wert erzielen. Mit den so gewonnenen Mitteln wird das Ziel verfolgt, jedem Kind auf der Welt die Möglichkeit einer Impfung gegen Polio zu bieten und damit die schwere Krankheit Kinder­lähmung zu stoppen. Informationen zum Projekt: https://deckel-gegen-polio.de/

72-Stunden-Aktion mit Haustür­sammlung in Altendorf-Ersdorf

Vom 23. bis zum 26. Mai findet wieder die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) statt. Der Altendorf-Ersdorfer Schützennachwuchs ist nach 2009 und 2013 nun zum dritten Mal bei der Aktion dabei und wird unter anderem am Freitag dem 24. Mai eine Haustür­sammlung in Altendorf-Ersdorf durchführen, bei der sie „Deckel gegen Polio“ sammeln.

Wer an diesem Tag nicht zuhause ist, ist gebeten vorab gesammelte Deckel in einer Tüte (beschriftet mit „Schützenjugend“) vor der Haustür zu deponieren. Die Deckel können auch am 23. Mai ab 15 Uhr auf dem Schützenplatz in Altendorf abgegeben werden. Diese Möglichkeit können natürlich nicht nur Altendorf-Ersdorfer Bürger wahrnehmen.

Informationen zur 72-Stunden-Aktion: https://www.72stunden.de/. Neben der Deckel­sammlung werden die Bambini- und Schüler­schützen den Senioren des Doppelortes noch eine Aufmerksamkeit zukommen lassen. Hierfür wird ab dem 23. Mai rund um die Uhr gebastelt und gewirkt.

Sponsoren und Unterstützer gesucht

Um das geplante Projekt vom 23. bis zum 26. Mai umzusetzen, werden noch Sponsoren gesucht. Wer die Aktion der Schützenjugend und damit die 72-Stunden-Aktion unterstützen möchte, ist gebeten sich bei Jung­schützen­meister Christian Klein (info [at] schuetzenfamilie02225 9999067) zu melden.

Die Schützenjugend stellt Arbeitskraft und Zeit. Nun ist noch offen, wer finanziell oder materiell unterstützt. Und darüber hinaus heißt es: „Deckel sammeln!“

Fotos und Text: Jungschützen­meister Christian Klein